Ja zum Umbau im Kolingeviert

1 min Lesezeit 14.02.2015, 10:34 Uhr

Der Vorstand der Alternative – die Grünen der Stadt Zug hat einstimmig die Ja-Parole zur Vorlage Geviert Kolinplatz beschlossen, teilt die Partei mit. Die kommunale Abstimmung findet am 8. März statt. Bei der Vorlage geht es um die Gesamtsanierung von drei Liegenschaften und einem Neubau im Kolingeviert in der Stadt Zug.

Die umfassende Sanierung der Altstadthäuser soll laut der Partei auch etwas kosten dürfen. Es mache Sinn, an dieser zentralen Lage an die Zukunft zu denken. Ergänzend zum Umbau der geschichtsträchtigen Häuser wird ein Neubau die seit 1999 bestehende Baulücke füllen. Weiter schreibt die Partei, dass dort Wohnraum für junge Leute zur Verfügung gestellt werde und die im Erdgeschoss vorhandenen Räumlichkeiten Platz für ein Ladenlokal mit Café bieten könnten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF