22.02.2020, 18:48 Uhr IWF passt Prognose für China an

1 min Lesezeit 22.02.2020, 18:48 Uhr

Der Internationale Währungsfonds IWF hat wegen des Corona-Virus seine Wachstumsprognose für China gesenkt. Statt eines Wachstums von 6 Prozent, von dem man noch im Januar ausgegangen sei, gehe man nun noch von 5,6 Prozent aus, sagte IWF-Chefin Kristalina Georgiewa beim Treffen der G20 im saudi-arabischen Riad. Das Wachstum der Weltwirtschaft werde voraussichtlich um 0,1 Prozent geringer ausfallen. Allerdings seien die endgültigen Folgen des Virus noch nicht abzuschätzen, so Georgiewa. Man gehe bei diesen Berechnungen davon aus, dass die chinesische Wirtschaft im zweiten Quartal zur Normalität zurückfinde. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.