13.10.2020, 17:18 Uhr IWF korrigiert Prognose nach oben

1 min Lesezeit 13.10.2020, 17:18 Uhr

Die Weltwirtschaft dürfte den Corona-Schock etwas besser verkraften als zunächst befürchtet. Zu diesem Schluss kommt der Internationale Währungsfonds IWF. Laut IWF-Prognose ist für das laufende Jahr mit einem Einbruch der Wirtschaftsleistung um rund 4,4 Prozent zu rechnen. Damit fiele das Minus um 0,8 Prozent schwächer aus, als noch im Juni vom IWF vorhergesagt. Man gehe von einer etwas weniger heftigen, aber immer noch tiefen Rezession aus, hiess es. Beispiellose Konjunkturhilfen hätten bisher eine Wiederholung einer «Finanzkatastrophe» wie in den Jahren 2008 und 2009 verhindern können, so der IWF weiter.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.