29.08.2020, 21:08 Uhr Italienische Hilfe für Rettungsschiff

1 min Lesezeit 29.08.2020, 21:08 Uhr

Die italienische Küstenwache hat nach eigenen Angaben im Mittelmeer 49 Menschen vom privaten Rettungsschiff «Louise Michel» aufgenommen. Die Aktion erfolgte erst rund einen Tag nach den ersten Hilferufen des Schiffes. Die von der Küstenwache Aufgenommenen galten demnach als am stärksten gefährdet, darunter vor allem Frauen und Kinder. Das von der Insel Lampedusa entsandte Patrouillenschiff nahm auch einen Verstorbenen mit. Zuvor hatte die unter deutscher Flagge fahrende «Louise Michel» laut Besatzung nach zwei Einsätzen mehr als 200 Gerettete an Bord. Sie konnte sich wegen überfüllter Decks nicht mehr sicher fortbewegen und bat um Hilfe. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF