25.10.2020, 14:16 Uhr Italien schränkt öffentliches Leben ein

1 min Lesezeit 25.10.2020, 14:16 Uhr

Wegen der steigenden Corona-Infektionen fährt Italien das öffentliche Leben weiter herunter. Ab Montag müssen Bars und Restaurants ab 18 Uhr schliessen. Kinos, Theater, Clubs oder öffentliche Sportstätten werden ganz geschlossen. Die Massnahmen sollen vorläufig für einen Monat gelten. Im Gegensatz zur ersten Corona-Welle verzichtet die Regierung aber auf eine landesweite Ausgangssperre. Auch Einkaufsgeschäfte und die meisten Unternehmen dürfen weiterarbeiten. Auf diese Massnahmen hat sich die Regierung in Rom mit den Regionen verständigt. Einige von ihnen hatten bereits in der vergangenen Woche Ausgangsbeschränkungen verhängt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF