05.12.2020, 04:15 Uhr Italien: Pandemie-Situation verbessert

1 min Lesezeit 05.12.2020, 04:15 Uhr

In vielen Teilen Italiens verbessert sich die Corona-Situation allmählich und der Druck auf Spitäler sinkt. Vor diesem Hintergrund kündigte die Regierung in Rom am Freitag an, die Zahl der „Roten Zonen“ mit strikten Ausgangsbeschränkungen stark zu reduzieren. Ab Sonntag soll dann nur noch die Region Abruzzen in Mittelitalien eine „Rote Zone“ sein, berichtet die Nachrichtenagentur Adnkronos. Die Anordnungen dafür wolle Gesundheitsminister Roberto Speranza in Kürze erlassen. Die bisher als rot eingestuften Regionen Toskana, Kampanien sowie das Aostatal und die Provinz Bozen-Südtirol würden in eine weniger strenge Risikozone (orange) wechseln, hiess es. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.