29.10.2020, 08:06 Uhr ITA: Gewaltsame Proteste gegen Shutdown

1 min Lesezeit 29.10.2020, 08:06 Uhr

In Italien ist es am Mittwochabend in mehreren Städten zu neuen Protesten gegen die verschärften Corona-Bestimmungen der Regierung gekommen. In der norditalienischen Stadt Verona gingen rund 500 Menschen vornehmlich aus dem rechtsradikalen Spektrum auf die Strasse. Sie warfen mit Glas und kippten vor Lokalen Tische und Stühle um. Die Polizei setzte Tränengas ein. In Palermo kam es zu teils gewaltsamen Protesten von Lokalbesitzern. Bereits seit dem Wochenende war es in Italien bei Demonstrationen gegen die Regierung mehrfach zu Gewalt gekommen. Politiker machten unter anderem Neo-Faschisten und jugendlichen Straftäter für die Übergriffe verantwortlich. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.