12.10.2020, 01:38 Uhr ITA: Diskussion um neue Massnahmen

1 min Lesezeit 12.10.2020, 01:38 Uhr

In Italien erwägt die Regierung weitere Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen. Gesundheitsminister Roberto Speranza erwähnte gegenüber dem Staatsfernsehen Rai ein Verbot sämtlicher öffentlicher und privater Feste einschliesslich von Kinder-Geburtstagsfeiern. Zudem könnten auch Fussball- und Basketball-Spiele zwischen Freunden verboten werden. Zudem sei möglich, dass die Öffnungszeiten von Restaurants und Bars weiter eingeschränkt würden. Die italienische Regierung werde diese Vorschläge am Montag mit den Regionalregierungen besprechen. Eine definitive Entscheidung sei frühestens am Abend zu erwarten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF