21.08.2019, 14:53 Uhr Istanbul verlängert Frist für Syrer

1 min Lesezeit 21.08.2019, 14:53 Uhr

Die türkische Regierung hat die Abschiebefrist für in Istanbul nicht gemeldete syrische Flüchtlinge um zwei Monate verlängert. Das teilte Innenminister Suleyman Soylu dem Sender Habertürk mit. Der Gouverneur von Istanbul hatte zuvor dort nicht registrierte Syrerinnen und Syrer dazu aufgefordert, Istanbul bis zum 20. August zu verlassen. Menschenrechtsorganisationen werfen der Regierung vor, bereits seit Juli nicht registrierte Syrer abzuschieben, auch in Kriegsgebiete wie die nordsyrische Provinz Idlib. Soylu dementiert dies. Laut offiziellen Angaben hat die Türkei seit Kriegsbeginn in Syrien 2011 rund 3,6 Mio. geflüchtete Syrer aufgenommen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.