Ist Zug zu blauäugig?

1 min Lesezeit 14.05.2015, 17:39 Uhr

In seinem Leserbrief schreibt Philipp Kissling, Vorstandsmitglied VCS-Sektion Zug, seine Meinung zum Zuger Stadttunnel. Er will die Zuger Bevölkerung darüber aufklären, dass sie nicht über das endgültige Bauprojekt abstimmt.

Leserbrief:

Ich habe mit diversen führenden Befürwortern des Stadttunnels gesprochen. Die vorherrschende Meinung ist, jetzt bauen wir mal den Stadttunnel und dann können wir die Stadt so einrichten, wie wir wollen. Jawohl Sie haben richtig gelesen. An die Bilder und Pläne müssen sich die Planer nicht halten, denn wir stimmen nur über den Planungs- und den Baukredit ab. Bestimmt ist nur, dass ein vierarmiger Tunnel mit Kreisel und ein «Zentrum plus» kommt. Wie das Ganze am Schluss aussieht und welche Wirkung dieser Tunnel auf die Verkehrszahlen und die Umwelt hat, wissen wir nicht. Das Volk wird nicht mehr über das wirkliche Bauprojekt abstimmen können, auch wenn dieses nicht den jetzigen Plänen entspricht.

Dieser Stadt und diesem Kanton einen Kredit von über 1 Milliarde (890 Mio. +/-20 Prozent) zu bewilligen, ohne dass wir wissen, was wir erhalten, kann nur als blauäugig bezeichnet werden.

Auch wenn die Stadt und der Kanton es nicht wahrhaben wollen, gibt es diverse andere Lösungsansätze. Sie sind aber nicht so spektakulär wie der Stadttunnel.

Philipp Kissling Vorstandsmitglied VCS Sektion Zug

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.