Irreparable Ampeln werden durch Kreisel ersetzt
  • News
Derzeit sorgt ein Verkehrsdienst für die Sicherheit der Fussgäner. (Bild: Baudirektion Kanton Zug)

Chamerstrasse in Rotkreuz Irreparable Ampeln werden durch Kreisel ersetzt

1 min Lesezeit 2 Kommentare 24.09.2020, 10:45 Uhr

Eine über 20-jährige Lichtsignalanlage ist in Rotkreuz defekt. Weil sie nicht mehr repariert werden kann, muss nun ein provisorischer Kreisel her. Das wäre ohnehin geplant gewesen.

Wer derzeit in Rotkreuz die Chamerstrasse bei der Kreuzung Berchtwiler-/Poststrasse überqueren will, muss besonders achtsam sein. Denn die über 20-jährige Lichtsignalanlage ist defekt und musste ausser Betrieb genommen werden. Die Ampeln blinken seither gelb.

Da der Defekt irreparabel ist, muss eine andere Lösung her. Immerhin müssen auch Schulkinder die Kreuzung überqueren. Als Übergangslösung für die südwestliche Seite dient derzeit ein Verkehrsdienst, schreibt die Zuger Baudirektion. Der Übergang auf der Seite Richtung Forren wurde geschlossen.

Wann der definitive Kreisel kommt, ist noch unklar

Langfristig braucht es jedoch eine andere Lösung. Das Tiefbauamt arbeite deshalb mit Hochdruck an einer Lösung zur Einrichtung eines provisorischen Kreisels, heisst es im Schreiben. Die Arbeiten erfolgten voraussichtlich im November.

Ein Kreisel ist an der Kreuzung ohnehin geplant, jedoch im Rahmen der Projektierungsarbeiten zur Sanierung der Chamerstrasse. Wann der definitive Kreisel realisiert wird, ist allerdings noch nicht klar.

Von der provisorischen Lösung erhofft man sich dennoch mehr Sicherheit. Weil die Fahrzeuge für die Einfahrt in den Kreisel abbremsen müssen, können die Fussgängerstreifen wieder sicher begangen werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. mebinger, 24.09.2020, 17:16 Uhr

    Was habe ich verpasst, schon wieder erster April. Wie blöd hält ihr uns, dass wir glauben, das eine 20 Jahre alte Anlage nicht repariert werden kann. Gut Corona hat Euch gezeigt, dass das Volk alles glaubt, das erklärt vieles. Diesen Schwung muss man ausnützen

    1. MvR, 24.09.2020, 19:06 Uhr

      Erstens steht über 20 Jahre und zweitens ist es durchaus glaubhaft das es keine Ersatzteile mehr gibt, diejenigen welche das Ding reparieren könnten in Rente oder gestorben sind, und man kauft keine neue Anlage wenn dort eh ein Kreisel eingeplant ist in nächster Zeit.

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.