15.12.2020, 14:55 Uhr Irland verhängt Strafe gegen Twitter

1 min Lesezeit 15.12.2020, 14:55 Uhr

Auf Twitter sind private Tweets öffentlich gemacht und dieser Programmierungsfehler zu spät gemeldet worden. Darum muss der US-Kurznachrichtendienst nun eine Geldstrafe bezahlen. Die Busse beträgt 450’000 Euro, weil Twitter gegen den Datenschutz in Europa verstossen hat, wie die irische Datenschutzbehörde mitteilt. Sie ist für Twitter zuständig, weil dieses seinen europäischen Hauptsitz in Irland hat. Twitter liess verlauten, wegen Engpässen bei den Mitarbeitenden während der Festtage 2018 habe man habe den Vorfall erst mit Verzögerungen gemeldet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.