31.08.2019, 05:11 Uhr Iran verstösst gegen Atomabkommen

1 min Lesezeit 31.08.2019, 05:11 Uhr

Der Iran setzt offenbar Verstösse gegen das internationale Abkommen zur Uran-Anreicherung fort. Inzwischen habe das Land 241,6 Kilogramm derartiges Material gewonnen, meldet Reuters unter Berufung auf die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA). Zudem betrage der Anreicherungsgrad 4,5 Prozent. Die vertraglichen Grenzen liegen bei 202,8 Kilogramm und 3,67 Prozent. Vor Abschluss des Vertrages erreichte der Iran einen Anreicherungsgrad von 20 Prozent. Für den Bau einer Kernwaffe sind etwa 90 Prozent erforderlich. Teheran kündigte im Juli an, die Auflagen nicht mehr zu erfüllen. Hintergrund ist der US-Ausstieg aus dem Abkommen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.