14.01.2020, 12:59 Uhr Iran: Schlichtungsmechanismus ausgelöst

1 min Lesezeit 14.01.2020, 12:59 Uhr

Iran verletzt aus Sicht Deutschlands, Frankreichs und Grossbritanniens das Atomabkommen zu oft. Deshalb haben sie einen Schlichtungsmechanismus ausgelöst. Dieser sei im Abkommen im Fall von Unstimmigkeiten vorgesehen. Der deutsche Aussenminister Heiko Maas sagte, man könne das Verhalten Irans nicht unbeantwortet lassen. Die drei Länder machten jedoch deutlich, dass sie keine neuen Strafmassnahmen anstreben, sondern vielmehr versuchen möchten, das Abkommen zu bewahren. Die Führung in Teheran hat sich in den vergangenen Monaten schrittweise aus dem Atomabkommen zurückgezogen, das US-Präsident Donald Trump 2018 einseitig aufgekündigt hatte. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.