05.12.2020, 11:09 Uhr Iran hebt in 3 Fällen Todesstrafe auf

1 min Lesezeit 05.12.2020, 11:09 Uhr

In Iran hat die Justiz die Todesstrafen gegen drei junge Männer aufgehoben, die vor gut einem Jahr an Demonstrationen gegen die Regierung teilgenommen hatten, meldet die Nachrichtenagentur AFP. Die drei Fälle würde neu untersucht. Der Anwalt der Männer bestätigte dies. Die Männer hatten sich im November letzten Jahres an den Protesten gegen die Erhöhung der Benzinpreise in Iran beteiligt. Die iranische Führung bezeichnete die Demonstranten als bezahlte Söldner der iranischen Erzfeinde USA, Israel und Saudi-Arabien, die das iranische System mit Sabotage-Akten hätten schwächen oder stürzen wollen. Die Todesurteile gegen die Demonstranten sorgten für landesweite Proteste. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.