04.01.2020, 01:25 Uhr Irak: Koalition setzt Ausbildung aus

1 min Lesezeit 04.01.2020, 01:25 Uhr

Die Koalition gegen die Terrormiliz IS setzt ihre Soldatenausbildung in Irak aus. Das Hauptquartier der Koalition traf diese Entscheidung nach der Tötung des iranischen Generals Qassem Soleimani zum Schutz der eigenen Kräfte. Das teilte die deutsche Bundeswehr mit, die an der Soldatenausbildung beteiligt ist. Die Entscheidung sei für alle an der Anti-IS-Koalition beteiligten Nationen bindend. Damit lege man die Ausbildung für die irakischen Sicherheitskräfte im gesamten Irak vorübergehen auf Eis, hiess es. Zu den beteiligten Nationen gehören neben den USA und Deutschland auch Grossbritannien, Frankreich, Australien, Italien, Belgien, Kanada und Jordanien. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.