28.12.2020, 04:32 Uhr IRA: Mindestens 11 Lawinen-Tote

1 min Lesezeit 28.12.2020, 04:32 Uhr

Bei Lawinenabgängen im Iran sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Nach Berichten der amtlichen Nachrichtenagentur Irna gerieten mehrere Bergsteiger am Freitag in Not, als in den Bergen nördlich der Hauptstadt Teheran Schneestürme ausbrachen und Lawinen auslösten. Bis Sonntag konnten Rettungskräfte des Roten Halbmondes 14 Bergsteiger lebend bergen. Bei ihrer Suche fanden die Helfer zehn Leichen. Ein geborgener Bergsteiger starb an seinen Verletzungen im Spital. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-21 11:07:27.230897