Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
International School of Lucerne and Zug baut in Baar aus
  • Aktuell
Die Privatschule in Baar-Walterswil. Dieser Standort wird ausgebaut. (Bild: zvg)

Als erstes wird eine neue Strasse gebaut International School of Lucerne and Zug baut in Baar aus

2 min Lesezeit 02.06.2020, 17:15 Uhr

Die International School of Lucerne and Zug baut an ihrem Standort in Baar-Walterswil aus. Damit das Baugesuch bewilligt wird, muss aber noch eine eigene Zufahrtstrasse gebaut werden.

Die International School of Lucerne and Zug will in an ihrem Standort in Baar-Walterswil wachsen. Noch bis am Donnerstag liegt das Baugesuch bei der Gemeinde auf. Geplant sind neben eines Neubaus eine Erschliessungsstrasse sowie für temporäre Parkplatzflächen zum späteren Ausbau des Sportplatzes auf.

Wie die «Zuger Zeitung» weiss, war die Realisierung der Erschliessungsstrasse eine Bedingung der Gemeinde, weil das Bringen und Holen der Kinder durch die Eltern sonst zu einem Verkehrschaos führen würde. Rund 900 Schülerinnen und Schüler werden in Walterswil unterrichtet. Der Stau reicht manchmal folglich bis zur Autobahn. Dieses Problem wird nun als erstes angepackt.

Ein Fussballplatz – aber vorerst kein Spielfeld

«Die Verkehrsprobleme sollen durch die im Bebauungsplan etappenweise vorgesehenen Massnahmen, insbesondere durch die Anpassung an der Sihlbruggstrasse, die neue Zufahrtstrasse und die Durchfahrts- beziehungsweise Parkplatzregelung im Bebauungsplanperimeter, behoben werden», sagt Bauchef Jost Arnold dazu.

In Gleichschritt mit der neuen Verbindungsstrasse wird auch ein Fussballplatz gebaut. Bis auf weiteres wird es aber noch kein Spielfeld geben. Denn das Areal wird während der Bauphase als Parkplatz genutzt. Nach Abschluss aller Arbeiten wird der Asphaltbelag entfernt und Kunstrasen eingebaut. Die Bauarbeiten erfolgen parallel zum üblichen Schulbetrieb. Die Kosten belaufen sich laut Baugesuch auf 4,3 Millionen Franken.

Eingereicht wurde das Gesuch von der Baarer Stiftung Don Bosco, wie die «Zuger Zeitung» weiter berichtet. Deren Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Schule. Die Stiftung bleibt die Eigentümerin. Die Schule ist die Mieterin.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.