kriens stadthaus politik verwaltung
  • News
kriens stadthaus platz zentrum politik verwaltung pilatus (Bild: bic)

Gewerbeverband greift SVP an Initiative für attraktives Zentrum in Kriens zurückgezogen

2 min Lesezeit 01.10.2021, 10:15 Uhr

Der Krienser Gewerbeverband ist zufrieden damit, wie der Stadtrat die Verkehrssituation im Zentrum verbessern will. Er zieht die «Attraktivierung des Zentrums» deshalb zurück – und behauptet, die SVP verbreite Falschmeldungen.

Der Gewerbeverband Kriens hat im Mai 2020 über das Komitee «Staufreies Kriens» die Volksinitiative «Attraktivierung des Zentrums» lanciert. Nach konstruktiven Gesprächen mit dem Stadtrat konnten die aus Sicht der Initianten wichtigsten Punkte in die «Testplanung Kantonsstrasse K4 im Zentrum Kriens» integriert werden:

  • die Aufrechterhaltung der bisherigen Kapazität und Durchfluss für den motorisierten Individualverkehr
  • eine gute Erreichbarkeit der Geschäfte mit ausreichend und attraktiven Parkiermöglichkeiten
  • die Überprüfung der vorgeschlagenen Massnahmen auf das Gesamtverkehrskonzept Kriens
  • die Integration des Gewerbeverbandes bei der weiteren Bearbeitung der Testplanung

Die Testplanung entspricht somit weitgehend den Forderungen der Initiative, wie der Gewerbeverband mitteilt. Er zieht die Initiative deshalb zurück.

Falsche Behauptungen zur Testplanung im Umlauf

Gegen die Testplanung wurde von der SVP das Referendum ergriffen. Leider würden momentan viele falsche Behauptungen zur Testplanung aufgestellt. «Es ist die Rede von Verkehrschaos, Einführung von Tempo 30, Mogelpackung und schädlich für das Gewerbe. Diesen Aussagen möchten wir widersprechen», schreibt der Gewerbeverband.

Es werde zum Beispiel mit keinem Wort eine Tempo-30-Zone in der Planungsvereinbarung gefordert. «Ob die Planungsteams eine Lösung mit Tempo 30 vorschlagen oder nicht, liegt in deren Kompetenz. Aus Sicht des Gewerbes ist jedoch eine Prüfung sicher richtig, um die Attraktivität der Läden zu verbessern», so der Gewerbeverband..

Die Testplanung sei auch kein reeller Test auf der Strasse, wie fälschlicherweise oft behauptet werde. Es geht lediglich um eine Planung. Diese sei «selbsterklärend unabhängig von einer realen Verkehrssituation» und könne ohne weiteres während des Rengglochausbaus gemacht werden. Die Testplanung ist keineswegs gewerbefeindlich, sondern wird durch den Gewerbeverband Kriens begrüsst.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren