20.08.2019, 11:28 Uhr Indische Raumsonde in Mondumlaufbahn

1 min Lesezeit 20.08.2019, 11:28 Uhr

Die indische Raumsonde «Chandrayaan-2» ist am Dienstagmorgen in die Mondumlaufbahn eingeschwenkt. Laut der indischen Raumfahrtbehörde begann das Manöver um 6.32 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit. Es dauerte demnach 29 Minuten. Für den 7. September ist geplant, dass eine Landeeinheit mit einem Fahrzeug am Südpol des Mondes aufsetzen soll. Wenn das klappt, wäre Indien das vierte Land, dem eine weiche Landung auf dem Mond gelingt. Das Ziel der indischen Mission ist es, die Oberfläche der Südpol-Region zu kartieren, den Boden zu analysieren und Wasser zu suchen. In der Gegend war Anfang Jahr bereits die chinesische Sonde «Chang’e 4» gelandet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF