17.01.2020, 12:31 Uhr IND: Begnadigung von Täter abgelehnt

1 min Lesezeit 17.01.2020, 12:31 Uhr

Mehr als sieben Jahre nach der tödlichen Gruppenvergewaltigung einer Studentin in einem Bus in Indien hat der indische Präsident Ram Nath Kovind ein Gnadengesuch eines Täters zurückgewiesen. Dies gab ein Sprecher des indischen Justizministeriums bekannt. Sechs Männer hatten im Dezember 2012 die damals 23-jährige Studentin in einem Bus in Neu Delhi vergewaltigt. Die Frau Starb später an ihren schweren Verletzungen im Spital. Vier Männer wurden wegen dieser Tat zum Tod verurteilt. Die Urteile sollen nächste Woche vollzogen werden. Nach der Tat gab es grosse Proteste und Forderungen nach mehr Sicherheit für Frauen in Indien. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.