In Zug kann man Parkgebühren künftig via App bezahlen
  • News
Mit der App Twint kann man in der Stadt Zug künftig die Parkgebühren bezahlen. (Bild: zvg)

Urs Raschle: «Das ist ein Leuchtturmprojekt» In Zug kann man Parkgebühren künftig via App bezahlen

2 min Lesezeit 30.08.2018, 20:09 Uhr

In der Stadt Zug lässt sich bald via «Twint» App die Parkgebühr bezahlen. Der Vorteil: Parkierer benötigen nichts ausser Twint und haben innert wenigen Sekunden bezahlt.

In der Stadt Zug können Autofahrer die Parkgebühren demnächst mit dem Smartphone bezahlen: Dazu öffnen sie einfach die Twint App, scannen den QR-Code auf der Parkuhr, geben einmalig ihr Autokennzeichen an und wählen in der App die gewünschte Parkdauer. Die Gebühr wird bezahlt und direkt vom hinterlegten Konto oder der hinterlegten Kreditkarte abgezogen, wie der Anbieter mitteilt. Wer den Parkplatz früher als geplant verlässt, kann sich den Restbetrag zurückerstatten lassen.

Das Bezahlen der Parkgebühr mit Twint wird in der Stadt Zug in den nächsten Wochen etappenweise eingeführt. Bereits jetzt können die Parkplätze vor der Zuger Kantonalbank mit Twint bezahlt werden. Nach dem Parkplatz Bundesplatz folgen die Standorte Allmendstrasse, Feldstrasse, Hafen Ost und Hafen West. Das flächendeckende Bezahlen der Parkgebühr mit Twint in der Stadt Zug ist für das Jahr 2019 geplant.

Mehrere Städte machen mit

Möglich macht diese innovative und schweizweit einmalige Lösung die Zusammenarbeit von Twint mit Digitalparking, dem Schweizer Kompetenzunternehmen für Parkplatzbewirtschaftung. «Mit Twint haben wir einen starken Partner gefunden. Bis Ende 2019 wird Digitalparking die Lösung in der Hälfte der grösseren Schweizer Städte eingeführt haben», sagt Reto Schläpfer, Geschäftsleiter von Digitalparking. In den nächsten Monaten werden die Städte St.Gallen, Rapperswil, Frauenfeld und Yverdon-les- Bains ausgerüstet.

Der Zuger Stadtrat Urs Raschle zur Lösung: «Dieses Projekt passt zu unserer innovativen Stadt. Das einfache, bargeldlose Bezahlen der Parkgebühr ohne spezielle Parking-App ist ein Leuchtturmprojekt. Es freut uns, dass die Stadt Zug hier mitwirken kann.»

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF