• Startseite
  • News
  • In Wauwil brennen Strassenlaternen nur, wenn jemand da ist

News

Intelligente Leuchten mit Bewegungsmelder
In Wauwil brennen Strassenlaternen nur, wenn jemand da ist

  • Lesezeit: 2 min
Auf der eher dürftig beleuchteten, sonst aber für Velos idealen Kaspar-Kopp-Strasse in Ebikon sieht man es von weit her: Velo mit guter Lichtanlage.
  • News
Dauernd brennende Strassenlaternen haben an Wauwiler Strassen ausgedient (Symbolbild). (Bild: ths)

Nachts versinken die Gemeindestrassen ein Wauwil in der Dunkelheit. Bis jemand vorbeiläuft oder fährt, denn dann schalten sich die Lampen automatisch wieder an. Diese intelligente Strassenbeleuchtung soll in zwei Etappen flächendeckend umgesetzt werden.

Luzerner Strassen sollen intelligenter werden (zentralplus berichtete). Bereits seit einiger Zeit testet die Stadt Luzern intelligente Lampen. Mit Sensoren wird das jeweilige Verkehrsaufkommen gemessen und damit eine möglichst effiziente Grünphase berechnet – mit Erfolg (zentralplus berichtete).

Nur bei Bedarf überhaupt angeschaltet

Nun sollen die intelligenten Sensoren auch am Strassenrand eingesetzt werden. Zwar gibt es an Luzerner Strassen bereits LED-Lampen, die sich je nach Bedarf automatisch dimmen. In der Gemeinde Wauwil geht man jedoch einen Schritt weiter, wie «CH Media» berichtet. Flächendeckend sollen LED-Strassenlampen mit einem noch intelligenteren System installiert werden.

Ab 22 Uhr bleibt die Strassenbeleuchtung komplett dunkel. Wenn sie aber eine Bewegung registrieren, schalten sich die nächsten paar Lampen von selbst an. Nach rund einer Minute versinkt der Strassenabschnitt wieder im Dunkeln. Zudem sei jede einzelne Leuchte via Mobilfunk mit dem Internet verbunden. Bei einer Störung wird die Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW), die für die öffentliche Beleuchtung zuständig ist, automatisch informiert.

Neues System kommt gut an

Die Gemeinde Wauwil wollte sowieso mit der CKW seine Strassenbeleuchtung auf LED-Lampen umrüsten. Denn diese sind günstiger im Unterhalt, leben länger und verbrauchen weniger Strom. Zudem hatte der zuständige Gemeinderat Daniel Keusch (Mitte) in Medienberichten von anwesenheitsgesteuerter Beleuchtung erfahren. Und prompt die CKW gefragt, ob dies auch in Wauwil möglich sei.

Für rund 160’000 Franken werden nun rund 180 Lampen in zwei Etappen umgerüstet. Vonseiten der Bevölkerung habe sich noch niemand dazu geäussert. «Das ist ein gutes Zeichen. Denn wenn etwas nicht stimmt, melden sich die Bürgerinnen und Bürger relativ rasch», so Keusch gegenüber dem Nachrichtenportal.

Nebst Stromeinsparungen hätten die Leuchten auch andere Vorteile, so Keusch. «Nachts ist es dunkel, man sieht den Sternenhimmel besser. Die reduzierte Lichtverschmutzung ist für die Natur und die Tierwelt gut.» Dies denken anscheinend auch andere Gemeinden. Wie das Nachrichtenportal schreibt, will nun auch die Nachbargemeinde Egolzwil auf diese intelligenten Leuchten umstellen.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 530 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen