In Luzern soll die Polizei Spaziergänger beobachten
  • News
Das schöne Wetter könnte viele Luzernerinnen wieder an den See locken. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Bei schönem Wetter vor Ort In Luzern soll die Polizei Spaziergänger beobachten

1 min Lesezeit 2 Kommentare 26.02.2021, 08:25 Uhr

Ab nächster Woche können sich im Freien wieder bis zu 15 Personen treffen. An diesem Wochenende gilt aber noch die 5-Personen-Regel. Die Luzerner Polizei wird bei den Spazier-Hot-Spots der Stadt deshalb Präsenz markieren.

Das letzte Wochenende hat es gezeigt: Es dürstet die Menschen nach Luft und Licht. Das schöne Wetter lockte die Massen wieder ins Freie. Und das nicht zu knapp, wie die hinterlassenen Müllberge bezeugten (zentralplus berichtete).

Nebst den unschönen Hinterbleieseln ist da ja aber auch noch eine Pandemie. Tatsache ist, dass die ersten Lockerungen des Bundes erst am Montag in Kraft treten. Dann dürfen sich – zumindest im Freien – wieder bis zu 15 Personen treffen. Bis dahin gilt noch die 5-Personen-Regel.

Mit Blick auf das Treiben vom vergangenen Wochenende will die Luzerner Polizei an diesem Wochenende verstärkt Präsenz markieren, wie sie gegenüber der «Luzerner Zeitung» bestätigt. Wie und mit welchem Personalaufwand die Polizei die Spaziergänger im Auge behalten will, werde aus «einsatztaktischen Gründen» nicht weiter kommuniziert.

Wie die «Luzerner Zeitung» weiter berichtet, Plane die Stadt derweil keine Absperrungen von Spazierrouten, wie dies etwa im Frühling 2020 der Fall war (zentralplus berichtete).

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Karl Mayer, 26.02.2021, 19:09 Uhr

    Ein Staat der seine Bürger beim spazieren überwachen und kontrollieren muss ist ein Polizeistaat. In meinen 62 Lebensjahren bin ich ein einziges Mal von der Polizei beim spazieren beobachtet und kontrolliert worden: beim Ausflug nach Ostberlin in den frühen 80er Jahren. Weit haben wir es in der sogenannten Demokratie der Schweiz gebracht… sehr weit

  2. Peter Bitterli, 26.02.2021, 12:09 Uhr

    Pfui pfui pfui pfui, Teufel! Und dazu mit dieser Begründung: pfui pfui pfui!

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.