News aus der Region
In Kriens ist der «Giro Suisse» gestartet
  • Aktuell
  • Sport
Die gesamte Tour führt über eine 700 Kilometer lange Strecke. (Bild: Rollstuhlsport Schweiz)

Mit dem Handbike durch die Schweiz In Kriens ist der «Giro Suisse» gestartet

2 min Lesezeit 26.08.2020, 08:12 Uhr

Am Dienstag startete vor dem Krienser Stadthaus die Handbike-Tour «Giro Suisse». Mit dem Anlass begannen die Jubiläumsfeierlichkeiten «40 Jahre Schweizer Paraplegiker-Vereinigung».

Die Tour hat es in sich: Sie dauert 13 Tage und führt über 700 Kilometer durch alle Sprachregionen der Schweiz. Durchgeführt wird sie mit Handbikes – Rollstühlen, die mit den Händen angetrieben werden. Die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung (SPV) schickt damit ihre sportlichen Botschafter auf die Rundfahrt, um auf ihr 40-jähriges Bestehen und die Gleichstellung von Sportlern mit und ohne Behinderung aufmerksam zu machen.

Thomas Hurni, Organanisator und Chef Breitensport SPV äusserte sich gegenüber dem «Regionaljournal»: «Unser Ziel ist es, dass Rollstuhlfahrende ein Leben lang Sport treiben. Ebenfalls wollen wir unser Anliegen der Gleichstellung ins Land hinaus tragen. Dazu treffen wir unterwegs auch verschiedene Politiker.»

Radtour ohne Wettbewerbsgedanke

Stadtpräsident Cyrill Wiget richtete vor dem Start am Dienstag Grussworte an die Sportler: «Wir freuen uns sehr, dass hier in Kriens der Startschuss zum Giro Suisse fällt.» 14 Teilnehmer nahmen die erste Teilstrecke unter die Räder ihres handbetriebenen Gefährts. 71 sollen es bis am Schluss sein. Diese Unverbindlichkeit ist Programm. Wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt, steht das gemeinsame Erlebnis im Zentrum. Eine Rangliste wird es weder pro Tag noch insgesamt geben.

Der Weg des «Giro Suisse» führt von der Geburtsstätte des Rollstuhlsports in Kriens, dem Gründungsort der SPV vor 40 Jahren, nach Nottwil, wo heute das Paraplegiker-Zentrum steht. Und weil dieser Weg etwas kurz wäre, macht der Tross einen «Giro Suisse» via Uster, Neuhausen am Rheinfall, Tenero, Sion, Neuenburg und Basel. Die Schlussetappe führt am 6. September von Oensingen zurück nach Nottwil.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.