In Hünenberg eskaliert ein Nachbarschaftsstreit
  • News
Eine 21-jährige Syrerin wurde 2014 von ihrem 17 Jahre älteren Mann mit einem Schinkenmesser bestialisch ermordet. (Symbolbild: Adobe Stock) (Bild: Symbolbild: Adobe Stock)

Untersuchungshaft für Beschuldigten angeordnet In Hünenberg eskaliert ein Nachbarschaftsstreit

1 min Lesezeit 05.10.2018, 16:43 Uhr

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung wurde einer der Beteiligten verletzt und musste ins Spital. Der mutmassliche Täter befindet sich in Haft.

Am Donnerstagnachmittag, ist es in der Gemeinde Hünenberg zu einem Streit zwischen zwei Nachbarn gekommen. Dabei zückte einer der Männer ein Messer und fügte seinem Kontrahenten eine Schnittverletzung am Oberkörper zu. Der Verletzte, ein 34-jähriger Schweizer, wurde vom Rettungsdienst Zug betreut und ins Spital überführt. Er konnte das Spital inzwischen bereits wieder verlassen, so teilte die Zuger Polizei gegenüber zentralplus mit.

Beim Beschuldigten handelt es sich um einen 55-jährigen Schweizer. Er wurde vor Ort festgenommen. Für ihn hat die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt. Der Grund für den Streit ist bislang ungeklärt und Gegenstand der Untersuchung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.