Trotz Schutzkonzept: Horw bläst Kartonsammlung ab
  • News
In Kriens wird am 6. Februar der Karton nicht wie geplant eingesammelt.

Aus Sicherheitsgründen Trotz Schutzkonzept: Horw bläst Kartonsammlung ab

1 min Lesezeit 1 Kommentar 31.01.2021, 09:05 Uhr

Die Gemeinde Horw sagt die nächste Papier- und Kartonsammlung vom 6. Februar ab. Die Sicherheit der Sammelnden könne in der aktuellen Situation nicht gewährleistet werden – Leidtragender ist der Handballclub Horw.

Nun also doch: Lange sah es so aus, als könne die Papier- und Kartonsammlung mit einem guten Sicherheitskonzept wie geplant durchgeführt werden. Die aktuelle Situation hat nun aber die Verantwortlichen dazu bewogen die Sammlung abzusagen. Das Risiko ist zu gross. Der Handballclub Horw sollte die Sammlung eigentlich vornehmen.

Wann die nächste Papier- und Kartonsammlung in Horw stattfindet und wer sie durchführt, soll so bald wie möglich kommuniziert werden. Der Werkdienst Horw und die AG Pandemie der Gemeinde würden die Situation beobachten und fortwährend Massnahmen prüfen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Rentner, 01.02.2021, 09:37 Uhr

    Das Hochhaus Solitare in Horw darf mit so vielen Wohnungen keine Karton Container haben, das käme v Horw, sorry aber Dümmer geht es wohl kaum, Karton Container sind das beste für die Mitarbeitende ,es sieht sauber aus, anders wenn der Karton draussen im Regen, Matsch steht vom Winde verweht was echt mühsam für die Arbeitende der Real ist, kommt hinzu das es wohl einfach ist vom Büro aus etwas zu Entscheiden, muss man es ja selber nicht machen,

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF