In Emmen sollen Hauswarte wieder auf dem Schulgelände wohnen
  • News
  • Schule
Hauswarte, die vor Ort wohnen, sollen ausserhalb der Schulzeiten für Recht und Ordnung sorgen. (Bild: Pexels/Markus Spiske)

FDP ist dagegen In Emmen sollen Hauswarte wieder auf dem Schulgelände wohnen

2 min Lesezeit 1 Kommentar 07.01.2021, 07:08 Uhr

In der Gemeinde Emmen soll künftig wieder ein Hauswart pro Schulanlage vor Ort wohnhaft sein. Dies, um für mehr Ordnung auf dem Areal zu sorgen – insbesondere in den Abendstunden und am Wochenende. Die FDP hält hingegen nicht viel von einem solchen Plan.

Nachdem grundsätzlich abgeschafft wurde, dass immer eine Hauswartin pro Schulanlage vor Ort wohnhaft sein muss, möchte Emmen diese Pflicht wieder einführen. Dies im Rahmen der Strategie «Hauswartwohnungen», die in der Masterplanung Schulinfrastruktur des Emmer Gemeinderates steckt. Davon berichtet die «Luzerner Zeitung».

«Der Wohnsitz des Hauswarts auf einer Schulanlage hat eine präventive Wirkung, da die Nutzenden wissen, dass jemand auf der Anlage wohnt, und sich somit anders verhalten», erklärt der Gemeinderat als Antwort auf ein Postulat der FDP seine Entscheidung. Die FDP ist nämlich ganz und gar nicht überzeugt vom Plan des Gemeinderats.

Emmens knappe Finanzen

Der Einwohnerrat Dominik Marti meint nämlich: «Es ist nicht mehr zeitgemäss, dass ein Hauswart auf der Schulanlage wohnt, und es ist nicht seine Aufgabe, 24 Stunden präsent zu sein und Leute vom Areal zu vertreiben.» Zusätzlich erinnert Marti an die knappen Finanzen in Emmen, die einen Umbau zu einer Wohnung, die unter Umständen wenig später wieder in Schulräume umgebaut werden soll, wohl nicht erlauben würden.

Trennung von Job und Privatleben

Zudem sei es schliesslich nicht förderlich, am selben Ort zu wohnen und arbeiten. Dies sieht auch der Gemeinderat ein. Deshalb kommt er den vor Ort wohnenden Hauswarten entgegen: «Sie profitieren von einem um zirka 25 Prozent tieferen Mietzins.» Dabei räumt der Gemeinderat ein, dass es wohl tatsächlich etwas schwieriger werden könnte, wenn es um die Suche neuer Hauswartinnen geht.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Jörg, 07.01.2021, 17:28 Uhr

    ja der Friedhof Wärter wohnt ja auch schon lange nicht mehr auf dem Friedhof, Ja und der Herr Pfarrer hat so gar eine eigene Normalo Wohnung ,Also nix Pfarrei Köchin und sowas.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.