In Dierikon entsteht eine vertikale Fabrik
  • News
Visualisierung des Neubaus in Dierikon, der in der zweiten Jahreshälfte 2019 bezugsbereit sein sollte. (Bild: zvg)

Komax baut für 70 Millionen neuen Hauptsitz In Dierikon entsteht eine vertikale Fabrik

2 min Lesezeit 21.08.2017, 18:25 Uhr

Der Kabelverarbeiter Komax investiert mächtig an seinem Hauptsitz in Dierikon: Über 70 Millionen Franken fliessen in ein neues Produktions- und Bürogebäude. 2019 soll das Gebäude bezugsbereit sein. Im Neubau werden die drei bisherigen Zentralschweizer Standorte vereint.

Der Neubau kommt zur richtigen Zeit: Wegen der sehr guten Auftragslage sei Komax an die Kapazitätsgrenze gestossen, teilt das Unternehmen mit. Darum musste man zu den beiden bestehenden Standorten Dierikon und Rotkreuz einen zusätzlichen in Küssnacht am Rigi anmieten.

Diese braucht’s ab Mitte 2019 nicht mehr – alle Mitarbeiter werden dann in Dierikon beschäftigt. «Das neue Gebäude wird den bereichsübergreifenden, spontanen Austausch unter den Mitarbeitenden fördern, da sie nicht mehr auf unterschiedliche Standorte verteilt sein werden», sagt Matijas Meyer, CEO der Komax Group. Zudem würden zahlreiche Transporte zwischen den Standorten entfallen und damit die Logistik vereinfacht.

Das neue Produktions- und Bürogebäude wird unmittelbar neben den bisherigen Gebäuden stehen. 20’000 Quadratmeter Fläche werden verteilt auf sieben Etagen zur Verfügung stehen. Das neue Gebäude ist so konzipiert, dass jede Etage sowohl für Produktion als auch Administration genutzt werden kann. Durch dieses verdichtete Bauen erhalte Komax eine «vertikale Fabrik», wie es heisst.

«Für den Standort Dierikon ist es ein Vertrauensbeweis, dass ein so grosser Arbeitgeber wie Komax weiter in der Gemeinde investiert», sagt Alexandra Lang, Gemeindeamtfrau von Dierikon.

Komax ist eine global tätige Technologiegruppe, die sich auf Märkte im Bereich der Automatisierung konzentriert. Sie ist führende Herstellerin für Lösungen in der Kabelverarbeitung. Die Gruppe beschäftigt weltweit rund 1700 Mitarbeitende.

Spatenstich in Dierikon für den Komax-Neubau.

Spatenstich in Dierikon für den Komax-Neubau.

(Bild: zvg)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.