Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
In Cham und Sörenberg ist etwas im Busch
  • Sport
Joel Wicki und Pirmin Reichmuth gehören beim ESAF zu den Top-Favoriten. (Bild: les)

(Königs)-Fest für Wicki und Reichmuth geplant In Cham und Sörenberg ist etwas im Busch

3 min Lesezeit 23.08.2019, 12:28 Uhr

Das Kribbeln der Schwingfans steigert sich langsam ins Unermessliche. Mittendrin: Die Innerschweizer Hoffnungsträger Pirmin Reichmuth und Joel Wicki. Sollte einer tatsächlich König werden, rauschende Feste wären vorprogrammiert.

Wird an diesem Wochenende ein zweiter Innerschweizer zum Schwingerkönig gekrönt? Mit Pirmin Reichmuth (Cham) und Joel Wicki (Sörenberg) hat der Innerschweizer Schwingerverband zwei ganz heisse Eisen im Rennen, um nach Harry Knüsel endlich einen zweiten König stellen zu können (zentralplus berichtete). Beide bekommen es zum Auftakt mit einem Berner zu tun: Reichmuth trifft auf Christian Stucki und Joel Wicki auf Matthias Aeschbacher (zentralplus berichtete).

Hoselupf

Würde man die Sportler zu ihren Erfolgsaussichten fragen, man könnte sich aktuell nur Floskeln notieren. «Ich nehme Gang für Gang», wäre der Klassiker. Doch im Hintergrund werden selbstverständlich Überlegungen angestellt: Was wäre wenn…

Unterstütze Zentralplus

Chamer Party steigt am Dienstag

Eine grosse Königsfeier für den Chamer Pirmin Reichmuth würde am Dienstagabend stattfinden, wie zentralplus erfahren hat. Am Sonntag würde auf dem Festareal in Zug gefeiert – in Cham wäre nichts geplant. Gegenüber dem «Blick» hat Reichmuth übrigens erwähnt, was er im Falle eines Königstitels vorhätte: «Ich würde mir die Lampe füllen», sagte er schmunzelnd.

Von offizieller Seite aus Cham lässt sich nicht mehr über ein mögliches Fest in Erfahrung bringen. Man will dem Hoffnungsträger offensichtlich nicht noch zusätzlichen Druck aufbürden.

Joel Wickis Gemeindepräsidentin gibt sich zugeknöpft

 «Aufgeregt» ist man auch in Flühli-Sörenberg, wie Gemeindepräsidentin Sabine Wermelinger auf Anfrage erklärt. In die Karten blicken lassen, will sie sich nicht. Dass Eidgenossen in ihrer Heimatgemeinde empfangen werden, ist üblich. Joel Wicki hat beste Chancen, sich ein erstes Mal Eichenlaub aufsetzen zu können. Und wer weiss, vielleicht schnappt sich der Entlebucher gar den Königstitel. 

«Wir sind offen für alles», sagt Wermelinger. Die konkreten Planungen würden erst beim Bekanntwerden des Resultats in Angriff genommen. Hier spreche man sich mit dem Entlebucher Schwingerverband ab, so die Gemeindepräsidentin. 

Wicki wäre als Werbeträger ein Glücksfall

Für die Region Entlebuch wäre ein Königstitel für Joel Wicki natürlich eine grosse Sache. Theo Schnider, Direktor der Biosphäre Entlebuch, sagt: «Joel steht schon heute stark im Fokus. Mit dem Königstitel würde die nächste Stufe erreicht.» Es sei klar, dass davon die ganze Region profitieren könnte.

«Wicki ist mit Leib und Seele Entlebucher», erklärt Schnider. «Er steht für die Werte der Region.» Ein solch offener Sportler sei als Werbeträger natürlich ein Glücksfall.

Im Falle eines Titelgewinns würde das Entlebuch wahrscheinlich zum Tollhaus. Berüchtigt sind die Kaffees und insbesondere deren Inhalt aus der Region. Es würde ein grossartiges Fest. «Da habe ich keine Angst», sagt Schnider lachend.  

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare