05.03.2021, 18:06 Uhr Implantat für erblindete Menschen

1 min Lesezeit 05.03.2021, 18:06 Uhr

Wissenschaftler an der ETH Lausanne haben ein neuartiges Netzhautimplantat entwickelt, welches das Gesichtsfeld erblindeter Menschen teilweise wieder herstellt. Bei rund zwei bis vier Millionen der weltweit 32 Millionen Blinden ist der Sehverlust auf den Verlust von lichtempfindlichen Zellen in ihrer Netzhaut zurückzuführen. Die vielversprechendste Behandlung für diese Art von Blindheit ist ein Netzhautimplantat, das Elektroden enthält, die die Netzhautzellen elektrisch stimulieren. Bisher bekannte Implantate ermöglichen nur ein Gesichtsfeld von 20 Grad. Die Lausanner Forscher erreichen aber mit ihrer Variante 46 Grad. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF