Immer weniger Asylsuchende im Kanton Luzern
  • News
Silvia Bolliger, Leiterin der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen. (Bild: giw)

Gesuche nehmen kontinuierlich ab Immer weniger Asylsuchende im Kanton Luzern

1 min Lesezeit 15.10.2020, 08:36 Uhr

Die Anzahl der Asylgesuche im Kanton Luzern nimmt ab. Stand September gibt es 261 Asylsuchende im Kanton. Zu demselben Zeitpunkt waren es letztes Jahr noch 642 Asylsuchende.

Vor einem Jahr waren es im September noch 642 Asylsuchende im Kanton. Dieses Jahr befinden sich per Ende September 261 Asylsuchende im Kanton Luzern. Die Zahl der Asylsuchenden im Kanton nimmt seit 2016 kontinuierlich ab, berichtete die «Luzerner Zeitung».

Silvia Bolliger, die Leiterin der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen, erklärt im Bericht, dass in ganz Europa die Anzahl der Asylgesuche zurückgegangen ist. Dies aufgrund der Corona-Situation und der Grenzschliessungen. Zudem habe sich die Lage im Asylwesen nach Schliessung der Balkanroute und dem Abkommen der EU mit der Türkei stark beruhigt, wie sie ausführt.

Die rückläufigen Asylgesuche wirken sich auch auf die Auslastung der kantonalen Asylzentren aus. Diese liege derzeit bei rund 50 Prozent.

Auch in der Schweiz nimmt die Anzahl der Asylgesuche ab: In den ersten sechs Monaten wurden knapp 4’600 Asylgesuche eingereicht, das sind knapp 35 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2019.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.