News aus der Region
Im Kader von Selecta rumort es gewaltig
  • Aktuell
Die Zukunft von Selecta ist ungewiss. (Bild: Unsplash/Claudio Schwarz)

Ein Wechsel nach dem anderen Im Kader von Selecta rumort es gewaltig

1 min Lesezeit 05.08.2020, 20:04 Uhr

Die Verpflegungsautomaten-Firma hat ein Problem: Kaderleute kommen und gehen. Ihr amerikanischer Investor will nun aufräumen.

Konzernchef, VR-Präsident, Finanzchef, HR-Chefin, Verwaltungsräte, Länderchefs – in den vergangenen Wochen haben sich zwei Dutzend Kaderleute von Selecta verabschiedet, wie die «Handelszeitung» schreibt. Einige blieben lediglich wenige Wochen.

Zum Personalproblem kommen noch Verluste wegen der Coronakrise hinzu: Weil viele Büro-Automaten während der Homeoffice-Zeit ungenutzt blieben und an den Bahnhöfen kaum Pendler unterwegs waren, sieht die Bilanz nicht gerade rosig aus. Hinzu kommt eine drohende Schuldenlast von 1,7 Milliarden Franken, schreibt das Magazin.

Verkaufen oder sanieren?

Nun reagiert der US-Investor Kohlberg Kravis & Robers (KKR), seit 2015 Besitzer der Firma. Er streite sich derzeit mit verschiedenen Fonds, berichtet die Handelszeitung. Letztere würden die Firma gerne aufspalten und verkaufen.

KKR plane jedoch, weitere 200 Millionen Franken für die Sanierung der Firma einzuschiessen – mit der Bedingung, dass sich die Fonds auf einen Abschreiber auf ihr Investment einlassen.

Fest steht noch nichts. Die KKR-Chefs sind mittlerweile in die Schweiz geflogen, um sich der Sache vor Ort anzunehmen. Die Zukunft der Firma mit Holdingsitz in Cham ist jedoch ungewiss.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.