Illegales Glücksspiel: Luzerner Polizei verhaftet sieben Personen
  • News
Die Luzerner Polizei hat eine koordinierte Aktion gegen illegales Glücksspiel durchgeführt. (Bild: fotolia.de)

10'000 Franken sichergestellt Illegales Glücksspiel: Luzerner Polizei verhaftet sieben Personen

1 min Lesezeit 24.03.2021, 11:52 Uhr

Die Luzerner Polizei und die interkantonalen Geldspielaufsicht am letzten Samstag haben am Samstag sieben Personen festgenommen. Sie werden des illegalen Wett- und Glücksspiels sowie Verstössen gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz verdächtigt.

Die koordinierte Aktion hat in der Stadt Luzern und in Emmenbrücke stattgefunden. Die Luzerner Polizei hat laut einer Mitteilung nach 23.00 Uhr an zwei Standorten Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Insgesamt wurden 37 Personen kontrolliert. Sieben Personen wurden festgenommen. Die verdächtigen Personen stammen aus Albanien (1), der Schweiz (1), Serbien (4) und der Türkei (1).
 
An den beiden Standorten wurden mehrere Glücksspielautomaten, Wettterminals und rund 10’000 Franken mutmassliches Spielgeld sichergestellt. In den Räumlichkeiten wurden zudem ohne Bewilligung Getränke serviert. Die Covid-Bestimmungen seien komplett missachtet worden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.