23.01.2020, 10:24 Uhr IKRK-Chef warnt vor Klimawandel

1 min Lesezeit 23.01.2020, 10:24 Uhr

IKRK-Präsident Peter Maurer hat vor den Auswirkungen des Klimawandels auf Konflikte gewarnt. Der Klimawandel führe zu einer Verschärfung von Konflikten und verschlimmere auch die Flüchtlingssituation, so Maurer am WEF in Davos. So spitze sich die Situation etwa in Ländern wie Äthiopien zu, wenn der Regen ausbleibe oder wenn es zu viel regne, erklärte Maurer. Und letztlich nehme die Gewalt gerade in Afrika klar zu. Zudem gerät die Region am Horn von Afrika laut Maurer vermehrt in den Fokus der grossen geopolitischen und strategischen Interessen. So verstärke sich der Konflikt um die Kontrolle wichtiger Häfen. Die Verteilungskämpfe um Bodenschätze nähmen zu. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF