31.01.2020, 00:30 Uhr IBM: Stühlerücken im IT-Konzern

1 min Lesezeit 31.01.2020, 00:30 Uhr

Die Chefin des IT-Konzerns IBM, Ginni Rometty, tritt zurück. Ihr Nachfolger wird ab 6. April Arvind Krishna, der sich bislang als Senior Vice President auch um das Cloud-Geschäft kümmert. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die 62-jährige Rometty bleibt bis Jahresende geschäftsführende IBM-Vorsitzende. Das Unternehmen steckt in einem Konzernwandel, der bislang noch nicht die erhofften Erfolge brachte. Man setzt auf neue Geschäftsbereiche wie Cloud-Dienste, Datenanalyse und künstliche Intelligenz und verbucht hier teils starkes Wachstum. Das reicht jedoch nicht, um Probleme beim Absatz von Servern und Grossrechnern zu kompensieren. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.