31.03.2021, 17:38 Uhr I: Festnahme wegen Spionageverdacht

1 min Lesezeit 31.03.2021, 17:38 Uhr

Italienische Sicherheitskräfte haben am Dienstag einen russischen Militärangehörigen und einen italienischen Marinekapitän bei einem heimlichen Treffen festgenommen. Das teilte die Polizei in Rom mit. Der Marinekapitän soll dem Russen vertrauliche Dokumente übergeben und dafür 5000 Euro erhalten haben. Der Vorwurf lautet auf Spionage. Italien hat den russischen Botschafter vorgeladen. Der mutmassliche russische Spion und dessen Vorgesetzter wurden ausgewiesen. Russland äusserte Bedauern über die Ausweisungen der beiden Mitarbeiter aus Italien. Über weitere mögliche Schritte wolle man später informieren. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.