News aus der Region
Hund auf der Autobahn beschäftigt die Luzerner Polizei
  • Aktuell
  • Update
Die Luzerner Polizei ist beim Tunnel Rathausen im Einsatz.

Streuner verlässt die Autobahn freiwillig Hund auf der Autobahn beschäftigt die Luzerner Polizei

1 min Lesezeit 6 Kommentare 03.07.2020, 09:47 Uhr

Tierischer Einsatz am Freitagmorgen für die Luzerner Polizei: Ein Hund irrt auf der Autobahn nach dem Rathausentunnel umher. Inzwischen hat sich das Tier von der Autobahn entfernt.

Vorübergehend war der Tunnel Rathausen nur einspurig befahrbar. Nach dem Tunnel in Fahrtrichtung Stadt wurde das Tempo auf 60 Kilometer pro Stunde reduziert. «Das Tier einzufangen, gestaltet sich schwierig», sagte Mediensprecher Urs Wigger zunächst auf Anfrage. Nachdem kurz vor 8 Uhr eine Meldung bei der Luzerner Polizei eingegangen ist, sind die Patrouillen ausgerückt, um den Hund einzufangen. Laut Leserreporter waren gegen zehn Polizisten im Einsatz.

Da das nicht gelungen ist, konzentrierte sich die Polizei darauf, den Streuner von der Autobahn zu vertreiben. «Falls das nicht gelingt, müssten wir das Tier leider schiessen», so Wigger. Die Gefahr eines Unfalls sei trotz Temporeduktion zu hoch, wenn der Hund weiterhin auf den Fahrspuren der Autobahn umherirre.

Doch nun ist die Gefahr offenbar gebannt: Um 10.45 Uhr gab die Luzerner Polizei Entwarnung: Offenbar hat sich das Tier freiwillig von der Autobahn entfernt. Wie Urs Wigger sagt, seien, nachdem das Tier für einige Zeit nicht mehr gesehen wurde, die Böschungen noch einmal durchsucht worden. Der Verkehrsbetrieb laufe wieder normal.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

6 Kommentare
  1. Bühler Andreas, 04.07.2020, 08:23 Uhr

    Am Freitagabend kurz vor dem Eindunkeln wurde die Hündin erfolgreich im Grünstreifen (Gebüsch) an der Autobahn durch die ehemalige Vertrauensperson, in Begleitung Ihrer zwei eigenen Hunde, gefunden. Mit grosser Unterstützung durch die Polizei (Herzlichen Dank) konnte die Hündin dann sicher geborgen werden.

    1. Angie, 04.07.2020, 15:46 Uhr

      Sehr schön zu lesen, das es der betroffenen Hündin gut geht.
      Danke für die Meldung. Habe am Radio mitgelitten.

  2. Pia Bolliger, 03.07.2020, 14:37 Uhr

    Falls es sich um diese Hündin handelt, hoffe ich, die Besitzer wurden informiert und das sie gesichert werden kann, sie ist anscheinend sehr sehr ängstlich!

    https://www.stmz.ch/de/217945?fbclid=IwAR0mKDAL2ZBfpVl-hHN0WfufuR80GFIwM0S76Hl_llxiD-0IqpM6bWR2Plc

  3. Gruesse vom Einhorn Schlachthaus, 03.07.2020, 14:27 Uhr

    Ausweitung der Hundefreilaufzone?

  4. Evelyne Ineichen, 03.07.2020, 13:09 Uhr

    Horror! Man müsste nicht das Tier erschiessen, sondern dem Besitzer wegen Aufsichtsverletzung eine massive Busse verordnen. Das arme verängstigte Tier.

    1. Andrea Stahl, 03.07.2020, 15:00 Uhr

      Sie sind also der Meinung, man müsste den Besitzer erschiessen, weil ihm oder ihr der Hund entlaufen ist? Tierliebe ist ja was Schönes, bei Ihnen kommt offenbar aber Menschenhass dazu.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF