28.01.2021, 15:13 Uhr Hug leidet unter Restaurantschliessung

1 min Lesezeit 28.01.2021, 15:13 Uhr

Die Corona-Pandemie hat sich bei den Geschäftszahlen des Guetzli- und Zwieback-Produzenten Hug bemerkbar gemacht: Der Umsatz des Luzerner Unternehmens ging gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent auf knapp 111 Mio. Franken zurück. Hug schreibt, weil viele Restaurants wegen der Corona-Krise hätten schliessen müssen, habe besonders das Geschäft mit Gastronomie-Produkten gelitten. In der Schweiz sei es um 20 Prozent zurückgegangen, im Ausland um 60 Prozent. Auf der anderen Seite sei der Biscuitskonsum in der Schweiz stark gestiegen. Grund dafür sei das veränderte Verhalten der Kundinnen und Kunden: Sie konsumierten mehr zu Hause und machten Ferien in der Schweiz. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.