08.10.2020, 02:17 Uhr HRW kritisiert Regierungen in Amerika

1 min Lesezeit 08.10.2020, 02:17 Uhr

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch kritisiert die Regierungen von Honduras, El Salvador und Guatemala. Sie würden nicht genug unternehmen, um Gewalt gegen Schwule, Lesben und Transmenschen zu verhindern. In einem Bericht, der auf Befragungen von 116 Menschen basiert, werden auch die USA kritisiert. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump habe das Recht auf Asyl so eingeschränkt, dass LGBT-Menschen faktisch der Schutz verwehrt bleibe. Moniert wird zudem, dass die USA Asylbewerberinnen und -bewerber während der Dauer ihres Verfahrens in gefährliche mexikanische Grenzstädte schicken.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.