08.03.2021, 09:40 Uhr Hotels: Übernachtungseinbruch im Januar

1 min Lesezeit 08.03.2021, 09:40 Uhr

Die Hotels in der Schweiz spüren die Coronakrise weiterhin. Sie haben im Januar 2021 58,2 Prozent weniger Gäste gehabt als ein Jahr zuvor. Das waren 1,8 Millionen weniger Übernachtungen als in der Vorjahres-periode. Das teilt das Bundesamt für Statistik mit. Die Schweizer Hotels verbuchten im Januar insgesamt noch 1,3 Millionen Übernachtungen. Wegen der Einreisebeschränkungen blieben vor allem Gäste aus dem Ausland aus; es kamen 79,5 Prozent weniger als vor zwölf Monaten. Aber auch die inländischen Gäste generierten mit 574’000 Übernachtungen 37,4 Prozent weniger. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.