Horwer CVP will Gemeinderatssitze verteidigen
  • News
Der Horwer Gemeinderat: Hans-Ruedi Jung (CVP), Claudia Röösli (L20), Gemeindeschreiberin Irene Arnold, Gemeindepräsident Ruedi Burkard (FDP), Jörg Stalder (L20), Thomas Zemp (CVP). (Bild: zvg)

Zwei Bisherige nominiert Horwer CVP will Gemeinderatssitze verteidigen

1 min Lesezeit 07.01.2020, 15:08 Uhr

Die CVP Horw will weiterhin in der Gemeindepolitik eine massgebliche Rolle wahrnehmen und hat die Kandidatinnen und Kandidaten für die Bildungskommission, den Gemeinderat und den Einwohnerrat nominiert. Im Gemeinderat fokussiert sie sich auf das Finanz- und das Baudepartement.

Nominiert wurden Hans-Ruedi Jung, 57, Dr. Ing.-Agronom ETH (Finanzvorsteher, bisher) und Thomas Zemp, 51, Ingenieur FH (Bauvorsteher, bisher).

Die Parteiversammlung hat das Wahlkomitee bevollmächtigt, Listenverbindungen mit der FDP und der GLP einzugehen, wie die Partei mitteilt.

Die weiteren Nominationen

Für die Bildungskommission nominiert wurde Reto Eicher, Berufsschullehrer, 41 (bisher). Zugunsten der Kontinuität und damit der amtierenden Präsidentin Conchi Hubmann (parteilos) stellt die CVP keinen Anspruch auf das Präsidium.

Für de Einwohnerrat wurden nominiert: Bettina Beck Bertschmann (bisher), Markus Bider (bisher, Vizepräsident Einwohnerrat), Moritz Bider, Leo Camenzind (bisher), Roger Eichmann (bisher), Ruth Eichmann, Andrea Hocher (bisher), Isabelle Kalt Scholl, Fabienne Luternauer, Daniela Luthiger, Myrta Lütolf, Toni Portmann (bisher), Ivan Studer (bisher), Christoph Vogel und Marc Wiest.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF