Im Zentrum Horws sollen E-Parkplätze entstehen
  • News
Mobility will bis 2030 die gesamte Flotte auf E-Autos umrüsten. (Bild: Mobility)

Car-Sharing mit Elektrofahrzeugen Im Zentrum Horws sollen E-Parkplätze entstehen

2 min Lesezeit 09.11.2020, 14:26 Uhr

Carsharing-Anbieterin Mobility will bis spätestens 2030 die gesamte Flotte auf Elektrofahrzeuge umstellen. Ein GLP-Politiker fordert nun, dass die Gemeinde Horw als eine der ersten Gemeinden bestehende Parkplätze mit entsprechenden Ladegeräten ausrüstet – und auch weitere Parkplätze für private E-Automobilisten aufmotzt.

Nadelöhr bei der Umstellung auf E-Mobilität ist für Carsharing-Anbieter die Möglichkeit, die Autos wieder aufzuladen. In der Regel gehören den Anbietern aber die Parkplätze nicht, auf denen ihre Fahrzeuge stehen. Stattdessen werden sie gemietet. So auch die beiden Mobility-Parkplätze im Horwer Zentrum. Als Mieterin kann Mobility aber diese nicht auf eigene Faust mit Ladestationen ausrüsten.

GLP-Politiker André Fallet pocht nun darauf, dass die Gemeinde Horw mit gutem Beispiel vorangeht, und Mobility hilft, ihr Vorhaben möglichst rasch umzusetzen. «Diese Infrastruktur ist teuer und aufwendig zu bauen», heisst es in einer Mitteilung. Da Mobility nur Mieterin von Parkplätzen und nicht Besitzerin sei, könne «die Elektrifizierung nur im Zusammenspiel mit Partnerschaften erreicht werden», hält Fallet weiter fest.

Auch Private sollen profitieren

So wird der Gemeinderat gebeten «möglichst rasch» mit Mobility Kontakt aufzunehmen, «um am Standort Horw, als eine der ersten Gemeinden, auf den für Mobility-Fahrzeuge reservierten Parkplätzen den Bau einer entsprechenden Infrastruktur ermöglichen.»

Darüber hinaus soll geprüft werden, ob die angrenzenden Parkplätze für private E-Autos aufgerüstet werden können, um «dadurch Synergien auch mit privaten E-Fahrzeughaltern zu ermöglichen.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF