Horw macht im Corona-Jahr 23 Millionen Franken Gewinn
  • News
Die Gemeinde Horw hat 2020 mehr Steuereinnahmen gemacht, als erwartet. (Bild: Emmanuel Ammon (Aura))

Deutlich mehr als budgetiert Horw macht im Corona-Jahr 23 Millionen Franken Gewinn

1 min Lesezeit 24.04.2021, 06:00 Uhr

Die Rechnung der Gemeinde Horw schliesst 15 Millionen Franken besser ab, als budgetiert. Grund sind ausserordentliche Steuereinnahmen.

Die Gemeinde Horw hat im letzten Jahr 93 Millionen Franken ausgegeben und 116 Millionen Franken eingenommen. Der Gewinn liegt demnach bei rund 23 Millionen Franken. Diese soll vollumfänglich für den Schuldenabbau eingesetzt werden, wie die Gemeinde mitteilt.

Die ausserordentlichen Steuereinnahmen, die wesentlich zum positiven Rechnungsergebnis geführt hätten, seien überdurchschnittliche Dividendenausschüttungen von Unternehmen zurückzuführen. Diese wurden durch die Ankündigung des Kantons ausgelöst, die Dividendenbesteuerung auf 70 Prozent zu erhöhen. Die Gemeinde Horw rechnet mit dem Wegfall dieser Sondereffekte ab 2021 und damit, dass der Steuerertrag wieder auf das Niveau von 2017 sinken wird.  

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.