Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Holt der EVZ nun einen sechsten Ausländer?
  • Sport
  • EVZ
  • Sport
Zugs Garrett Roe (rechts), hier im Spiel gegen Ambris Thibaut Monnet, fällt mehrere Wochen aus. (Bild: ALEXANDRA WEY/zVg )

Garrett Roe könnte noch länger ausfallen Holt der EVZ nun einen sechsten Ausländer?

4 min Lesezeit 06.10.2018, 13:49 Uhr

Der EV Zug hat momentan auf der Ausländerposition gewichtige Ausfälle zu verzeichnen. Ist es an der Zeit, einen neuen Söldner zu verpflichten? Andererseits zeigen die Nachwuchskräfte beim 5:1 gegen Servette Genf einen Aufwärtstrend.

Die Zuger mussten am Freitagabend gegen den Genève-Servette HC aus verletzungsbedingten Gründen ohne drei prominente Stürmer auskommen. Ohne Garrett Roe, Viktor Stålberg und Dario Simion fehlte dem Heimteam eine geballte Ladung an potentieller offensiver Feuerkraft, worüber auch die schliesslich erzielten fünf Treffer nicht hinwegtäuschen konnten.

«Es scheint, als ob Roe lange ausfallen wird.»

Unterstütze Zentralplus

Dan Tangnes, EVZ-Trainer

Deshalb bleibt es offen, ob die Zuger eine weitere Lizenz für einen neuen ausländischen Stürmer lösen sollen. In Abwesenheit von Sportchef Reto Kläy, der dieses Wochenende an einem Treffen europäischer Spitzenklubs in Schweden weilt, wollte sich Headcoach Dan Tangnes nach der Partie nicht zu den Spekulationen äussern.

«Mein Job ist es, das Potential jener Spieler zu optimieren, die hier sind. Es ist Retos [Sportchef Kläy, Anm. d. Red.] Job, neue Spieler zu verpflichten, wenn er das Gefühl hat, dass dies notwendig sei.»

Schwierige Situation auf dem Transfermarkt

Klar ist, dass dem EVZ eine Verstärkung auf der Mittelachse nicht schlecht anstehen würde. Entsprechend wäre Tangnes gegenüber einer Neuverpflichtung nicht abgeneigt: «Es scheint, als ob Roe lange ausfallen wird. Selbstverständlich würden wir einen Ersatz begrüssen. Aber ich weiss nicht, was möglich ist und wie die Situation auf dem Markt aussieht.»

In der Tat erweist sich der Transfermarkt für wirkliche Verstärkungen momentan als diffizil. Zum einen ist der Markt anfangs Oktober traditionell ausgetrockneter als im Sommer. Zum anderen müssten die Zuger beim Ringen um Cracks, die sich in den NHL-Trainingscamps nicht für einen Vertrag aufdrängen konnten, heuer gegen zahlreiche Konkurrenten aus der eigenen Liga antreten.

EVZ-Trainer Dan Tangnes überlegt sich, ob die Mannschaft nicht noch einen sechsten Ausländer braucht, nachdem die zwei Spitzenspieler Garrett Roe und Victor Stalberg verletzt sind.

EVZ-Trainer Dan Tangnes überlegt sich, ob die Mannschaft nicht noch einen sechsten Ausländer braucht, nachdem die zwei Spitzenspieler Garrett Roe und Victor Stalberg verletzt sind.

(Bild: sib)

Zwar haben sich sowohl der HC Lugano als auch der HC Davos nach ihren jüngsten Neuverpflichtungen, Henrik Haapala respektive Anton Rödin, vom Transferpoker verabschiedet.

Doch noch suchen mindestens Genève-Servette, dessen beide im Sommer verpflichten Söldner Tommy Wingels und Lance Bouma länger ausfallen (für Bouma ist die Saison bereits vorbei), die SC Rapperswil-Jona Lakers, deren Ausländer nicht das gewünschte Rendement abrufen, und der Lausanne HC, bei dem der letztjährige Liga-Topscorer Dustin Jeffrey bis im neuen Jahr ausfallen wird, je einen neuen ausländischen Stürmer. Wobei diese drei Klubs wohl nicht abgeneigt wären, einen Kontrakt bis Ende Saison anzubieten.

Setzt der EVZ die teaminterne Harmonie aufs Spiel?

Ob der EVZ bereits anfangs Oktober ebenfalls zu diesem Schritt bereit ist, erscheint fraglich. Einerseits sollte Stålberg bereits nächste Woche zurückkehren, während Roe wohl im Verlauf vom November zum Team stossen wird.

Anderseits könnte die Verpflichtung eines weiteren Ausländers die Harmonie im Team stören, wenn Tangnes nach der Rückkehr Roes bereits ab Mitte November ständig rotieren muss, um alle Ausländer bei Laune zu halten, zumal das Quartett aus den beiden momentan Verletzten sowie David McIntyre und Carl Klingberg  ihre Verlässlichkeit in der letzten Qualifikation bewiesen hat.

«Yannick Zehnder hat eine sehr gute Partie absolviert.»

Dan Tangnes

Schliesslich bieten die Ausfälle anderen Spielern die Gelegenheit, mehr Verantwortung zu übernehmen. Gerade die Jüngeren wie Yannick Zehnder, Sven Leuenberger oder Fabian Haberstich können wertvolle Spielpraxis sammeln, um sich für spätere Herausforderungen zu empfehlen.

Nach der Partie gegen die Genfer lobte Tangnes explizit die Leistung von Center Zehnder, der – auch wegen einer zehnminütigen Disziplinarstrafe gegen Yannick-Lennart Albrecht – beinahe 12 Minuten Eiszeit erhalten hat. Zehnder «hat eine sehr gute Partie absolviert und gezeigt, dass er bereit ist, mehr Verantwortung zu übernehmen und sich mehr Eiszeit zu verdienen.»

Chance für Widerström

Vorderhand ergeben sich durch die Vakanz auf der Ausländerposition Chancen für Pontus Widerström, der für das Academy-Team und als fünfter Ausländer auf diese Saison hin verpflichtet wurde.

Bereits letzte Woche durfte der 24-jährige Schwede in Abwesenheit McIntyres auftreten und zeigte sich von der Atmosphäre in der Bossard Arena angetan. Als er im Sommer aus seiner Heimatstadt Göteborg, wo er beim Spitzenteam Frölunda HC gespielt hatte, nach Zug gekommen ist, habe er keine Vorstellungen gehabt, wie oft er für die erste Mannschaft spielen könne und wie oft er zwischen den beiden Teams pendeln würde.

«Ich gönne mir vor dem Spiel eine normale Erholungspause, esse etwas und trinke viel Wasser.»

Pontus Widerström, EVZ-Spieler

Sein Spielstil und die -vorbereitung würden dadurch jedoch nicht beeinflusst. «Ich gönne mir vor dem Spiel eine normale Erholungspause, esse etwas und trinke viel Wasser», so Widerström in seiner unaufgeregten und trockenen Art.

Bisher hat der grossgewachsene Stürmer, sowohl als Center als auch als Flügel einsetzbar, vor allem mit seinem unbändigen Kampfgeist und defensiver Verlässlichkeit im Dienst der Mannschaft gefallen. Ob dies den Anforderungen, welche der Verein an einen ausländischen Stürmer stellt, genügt und ob das Management ihm und anderen jungen Stürmern eine grössere Rolle über einen längeren Zeitraum zutraut, wird sich in den nächsten Tagen weisen.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare