11.01.2020, 11:13 Uhr Hochhäuser an indischer Küste gesprengt

1 min Lesezeit 11.01.2020, 11:13 Uhr

Mit spektakulären Sprengungen haben die Behörden im südindischen Bundesstaat Kerala zwei Hochhauskomplexe mit 343 Luxus-Apartments beseitigen lassen. Sie waren unter Missachtung der Vorschriften zum Küsten- und Umweltschutz in bester Lage errichtet worden. Es ist äusserst selten, dass Bausünden von den indischen Behörden geahndet werden. Doch in diesem Fall hatte der Oberste Gerichtshof Indiens letztes Jahr geurteilt, die Komplexe bedeuteten einen «kolossalen» Schaden für die Umwelt. Die Bewohner machten geltend, dass sie ihre Ersparnisse guten Glaubens in die Wohnungen investiert hatten. Der Streit um Entschädigungszahlungen an sie könnte sich nun ebenfalls Jahre hinziehen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF