News aus der Region

15.10.2020, 22:56 Uhr Hilfsgütertransport erreicht Ostukraine

1 min Lesezeit 15.10.2020, 22:56 Uhr

Die Schweiz hat zum zwölften Mal Hilfsgüter in die Ostukraine geliefert – darunter medizinisches Material um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Diesmal seien auch Schutzanzüge, Corona-Tests, Masken und Thermometer geliefert worden, mit denen man kontaktlos Fieber messen könne, meldete das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA. Das Material werde vor allem in den Spitälern dringend gebraucht, schreibt das EDA. Jede fünfte Person, die in der Ukraine an Covid-19 erkranke, gehöre zum medizinischen Personal. In der Ostukraine bekämpfen sich seit 2014 prorussische Separatisten und ukrainische Regierungstruppen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF