Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Hier gibt’s Hehlerware und Konkursschätze zum Schnäppchenpreis
  • Regionales Leben
  • Sparen
Begehrt und nicht billig: Luxusuhren und Schmuck gibt es am Freitag zu ersteigern. (Bild: hae)

Öffentliche Versteigerung in Luzern mit 450 Posten Hier gibt’s Hehlerware und Konkursschätze zum Schnäppchenpreis

3 min Lesezeit 07.11.2018, 16:55 Uhr

Zweimal im Jahr kommt es im Luzerner Betreibungsamt zu öffentlichen Versteigerungen. Velos, Stereoanlagen und Luxusuhren bringt Gantmeister Daniel Holliger unter den Hammer. Was es da alles für Schnäppchen zu machen gibt.

Das Gantlokal im ersten Stock der Bruchstrasse 31 in Luzern ist schmucklos hölzern und grau. Es ist ein bruchfälliges Haus, behelfsmässig wurden Regale eingerichtet und verschiedene Stühle reingestellt – doch die vielen kleinen Gegenstände hinter Vitrinen glänzen oft goldig und schimmern vor Edelsteinen.

Tätschmeister: Daniel Holliger vom Luzerner Betreibungsamt gibt der Kundschaft gerne vor der Versteigerung Auskunft.

Tätschmeister: Daniel Holliger vom Luzerner Betreibungsamt gibt der Kundschaft gerne vor der Versteigerung Auskunft.

Unterstütze Zentralplus

(Bild: hae)

450 Posten aus Nachlässen, Konkursmassen oder auch Gestohlenes sowie Fundgegenstände erhalten von Mittwoch bis Freitag neue Besitzer. Bei gewissen Uhren darf erst ab 15’000 Franken mitgesteigert werden – da werden am Freitag die Liebhaber unter sich sein, wie Daniel Holliger sagt. Er ist seit 34 Jahren Angestellter beim Betreibungsamt.

«Vier Weihnachtsmänner – kommt, bietet!»

Gantmeister Daniel Holliger vom Luzerner Betreibungsamt

Jetzt ist Mittwoch und es kommen Bilder, CDs und DVDs, Möbel, Velos und Stereoanlagen unter den Hammer. Holliger gibt am Morgen Auskunft und empfängt viele Stammkunden. Mit drei Lehrlingen vom Betreibungsamt geht es dann los.

Witziger Gantmeister: Daniel Holliger vom Luzerner Betreibungsamt.

Witziger Gantmeister: Daniel Holliger vom Luzerner Betreibungsamt.

(Bild: hae)

Holliger ist witzig, macht immer mal wieder Spässe: «Vier Weihnachtsmänner – kommt, bietet!» Es geht nicht über 2 Franken. Daniel Holliger: «Also, so wüst sind die ja nicht.» Gelächter im Saal. Diverse Gemälde gehen weg für 1 bis 7 Franken, mehr liegt nicht drin. «Kann die niemand gebrauchen?»

«Das muss auch aussehen bei euch zu Hause: keine Bilder, keine CDs – nur Matratzen.»

Ein Satz Iron-Maiden-CDs, rund 40 Stück, gibt’s für günstige 10 Stutz. Es läuft zäh mit der Bieterei, Holliger macht vorwärts. Und witzelt: «Das muss auch aussehen bei euch zu Hause: keine Bilder, keine CDs – nur Matratzen.» So versucht er die rund 50 Bieter zu motivieren.

Edel und vielteilig: Porzellanset aus einem Nachlass.

Edel und vielteilig: Porzellanset aus einem Nachlass.

(Bild: hae)

Das Verkaufen scheint dem Gantmeister Freude zu machen. Ob er da immer noch kribbelig sei, wenn es im Juni und November jeweils zur dreitägigen öffentlichen Gant kommt? Er lacht herzlich und sagt: «Naja, das nicht mehr. Aber es macht mir Spass, das ist eine willkommene Abwechslung zur Büroarbeit.»

Geld geht an Anlieferer zurück

Der 56-jährige Holliger macht den Billigen-Jakob-Job für verschiedene Abteilungen der Stadt Luzern und das Geld wird dann an die jeweiligen Anlieferer der Ware zurückerstattet: ans Konkursamt, ans Teilungsamt bei Nachlässen aus Todesfällen oder bei Pfändungen an die Gläubiger.

Klein aber fein: endlich mal einen roten Mercedes-Oldtimer besitzen.

Klein aber fein: endlich mal einen roten Mercedes-Oldtimer besitzen.

(Bild: hae)

Sammler und Händler von Luxusschmuck und Designeruhren finden sich am Freitag ein, wenn Holliger die hellhörig machenden Marken Rolex, Cartier oder Hublot ausschreien darf: Ab 8.30 Uhr geht es los, nachmittags dann wieder ab 13.30 Uhr.

«Ob sich da auch wieder Schnäppchen machen lassen, ist nie vorauszusagen: Darüber bestimmen einzig Angebot und Nachfrage», sagt Holliger. Aber das Ganze werde sicherlich spannend. «Vor allem dann, wenn sich zwei mit dem Preis in die Höhe treiben.»

Zweimal im Jahr: im Juni und im November gibt es die dreitägige Versteigerung.

Zweimal im Jahr: Im Juni und im November gibt es die dreitägige Versteigerung.

(Bild: hae)

Uhren und Schmuck am Freitag

Infos und Bildergalerie zur Versteigerung gibt es hier.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare