Herbstferien vorbei? Das gilt bei der Rückreise nach Luzern
  • Gesellschaft
  • Reisen
Home, sweet home: Wer nach Luzern zurückreist, darf nicht vergessen, ein Einreiseformular auszufüllen. (Bild: Archivbild)

Kanton mag keine Bussen ausstellen Herbstferien vorbei? Das gilt bei der Rückreise nach Luzern

3 min Lesezeit 3 Kommentare 11.10.2021, 18:56 Uhr

Wer in die Schweiz zurückkehrt und weder geimpft noch genesen ist, muss beim Einreisen sowie einige Tage danach ein negatives Testergebnis vorweisen. In Luzern wird dies nur stichprobenmässig überprüft – und Bussen drohen kaum. Vom neuen Regime erhofft sich der Tourismus eine Besserung. Die neusten Zahlen sehen gut aus.

Wer in den Ferien im Ausland war und kein Einreiseformular dabei hat, dem droht eine Busse von 100 Franken. Diese Regel gilt seit dem 20. September. 900’000 Formulare des Bundesamts für Gesundheit (BAG) wurden seither ausgefüllt – und 200 Ferienrückkehrer schweizweit bereits ohne ein solches erwischt.

Das Formular kann frühstens 48 Stunden vor der Reise online oder als Papierversion ausgefüllt werden. Die Angaben werden 14 Tage aufbewahrt: Damit sollen die Kantone überprüfen können, ob ungeimpfte Personen, die nach vier bis sieben Tagen einen zweiten Test durchführen müssen, dies auch getan haben.

Der Kanton Zug kontrolliert flächendeckend, ob sich Einreisende an die Regeln halten – und hat mehrere Fälle aufgedeckt, in denen dem nicht so war. Letzte Woche hatte der Kanton bereits vier Personen der Staatsanwaltschaft gemeldet (zentralplus berichtete).

Für die Einreise nach Luzern braucht es zwei Formulare

In Luzern prüft die Dienststelle Gesundheit und Sport die Einhaltung der Vorschriften hingegen stichprobenweise. Seit der Einführung der neuen Einreisebestimmungen sind hier weit über 2’000 Formulare eingetroffen. «Am 1. Oktober 2021 waren es beispielsweise knapp 180 Personen. Fast die Hälfte dieser Personen verbleibt aber weniger als vier Tage im Kanton Luzern», erklärt Dienststellenleiter David Dürr.

In einem ersten Schritt muss geschaut werden, ob die Person in der Stichprobe geimpft ist oder nicht. «Wir arbeiten daran, diesen Prozess noch effizienter zu gestalten», so Dürr. Danach wird geprüft, ob diejenigen, die nicht geimpft sind, bei der Einreise sowie vier bis sieben Tage später ein Testresultat eingereicht haben. «Bis jetzt gab es keine Verstösse, die wir festgestellt haben», sagt Dürr auf Anfrage.

Bussen? Kanton Luzern scheut den Aufwand

Der Kanton Luzern hat bislang keine Strafanzeigen gestellt – auch weil er den Aufwand scheut. «Es braucht dafür die Polizei und die Staatsanwaltschaft zudem die Verhältnismässigkeit muss geprüft werden», sagte Dürr gegenüber dem «Regionaljournal Zentralschweiz». Man werde die Frage, ob Bussen überhaupt verteilt werden noch «mit der politischen Leitung» besprechen.

Verschiedene Kantone bereiten sich darauf vor, in den Herbstferien die Kontrolltätigkeit auszudehnen, wie die «NZZ» kürzlich berichtete. In Luzern braucht es gemäss Dürr kein zusätzliches Personal, um die Einreiseformulare zu prüfen. «Aber wir haben ein zusätzliches Meldeformular eingerichtet, das unsere Bearbeitungs- und Überprüfungsprozesse erleichtert», so Dürr.

Zahl der ausländischen Touristen hat sich in der Stadt verdoppelt

Der Bundesrat hat die neuen Einreise-Regeln beschlossen, um eine Zunahme der Covid-19-Ansteckungen nach den Herbstferien zu verhindern (zentralplus berichtete). Nach dem Ende der Sommerferien war die Zahl der Corona-Fälle deutlich angestiegen.

Die Regel des zweifachen Testens hat den Vorteil, dass ausländische Gäste dafür nicht mehr in Quarantäne müssen. Deshalb wird sie von Luzern Tourismus begrüsst. Die Zahl der ausländischen Touristen erholt sich denn auch langsam wieder.

In der Stadt Luzern wurden im August rund 100’000 Übernachtungen gezählt. Im Vergleich zum August 2020 entspricht das einer Zunahme von 40 Prozent. «Die Zunahme gegenüber dem Vorjahresmonat ist einzig auf die ausländischen Gäste zurückzuführen: Die Zahl ihrer Logiernächte hat sich beinahe verdoppelt», schreibt Lustat Statistik in einer Mitteilung.

Insgesamt 60’000 Logiernächte und somit 60 Prozent aller Übernachtungen entfielen auf ausländische Gäste (August 2020: 40 Prozent; August 2019: 80 Prozent).

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

3 Kommentare
  1. Stefan, 12.10.2021, 08:52 Uhr

    Im ganzen Artikel fehlt der Hinweis, dass das Formular erst ab 16 Jahren ausgefüllt werden muss.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. B Suter, 11.10.2021, 23:28 Uhr

    Welche zwei Formulare benötigt man jetzt genau?

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. Redaktion Redaktion zentralplus, 11.10.2021, 23:44 Uhr

      Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Einreise (BAG): https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen