20.02.2021, 10:23 Uhr Heli-Pilot durch Laserpointer geblendet

1 min Lesezeit 1 Kommentar 20.02.2021, 10:23 Uhr

Ein Helikopter-Pilot der Schweizer Armee ist mehrere Minuten lang von einem Laserpointer geblendet worden. Passiert ist der Vorfall auf einem Übungsflug in 2000 Metern Höhe im Sarganserland. Wie die Sankt Galler Kantonspolizei mitteilt, konnte der Pilot den Super-Puma sicher landen. Es waren sieben Personen an Bord. Ein 35-jähriger Mann wurde als Täter ermittelt und hat zugegeben, die Piloten geblendet zu haben. Er wurde angezeigt. Das Auftreffen eines Laserstrahls auf dem Auge könne bei den Betroffenen schwere Verletzungen hervorrufen, warnt die Polizei. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. fresch, 20.02.2021, 12:47 Uhr

    Das gibt hoffentlich eine lange Gefängnisstrafe.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.